Bergstädtchen inmitten des Teutoburger Waldes

Idyllisch gelegen, optimal angebunden

Auf dem Höhenzug des Teutoburger Waldes inmitten einer grünen Umgebung liegt der Luft- und Kneippkurort Tecklenburg. Das nördlichste Bergstädtchen Deutschlands zeichnet sich insbesondere durch einen atemberaubenden Blick über grüne Wiesen, naturbelassene Auen und die Wälder des Naturparks Teutoburger Wald aus.

Die Kleinstadt Tecklenburg liegt in der gleichnamigen Region Tecklenburg im Kreis Steinfurt im Norden von Nordrhein-Westfalen. Eingerahmt wird Tecklenburg von der Friedensstadt Osnabrück im Osten, Münster im Süden sowie Rheine und Gronau im Westen. Aufgrund dieser optimalen geografischen Lage bietet Tecklenburg eine sehr gute Anbindung an die Autobahnen A1 Richtung Münster sowie A30 Richtung Rheine und die Niederlande.

Die Landschaft ist geprägt durch die Ausläufer des Teutoburger Waldes und die südliche Münsterländische Parklandschaft, die wie geschaffen ist für Freizeitaktivitäten an der frischen Luft. Ob wandern, radeln, golfen, Schach oder Boule – hier findet jeder, was ihm beliebt. Überdies ist Tecklenburg bekannt für die romantische Altstadt. Der historische Stadtkern ist weitgehend erhalten und lädt zum Schlendern und Bummeln durch die kleinen Boutiquen und Geschäfte ein.

 

  • Optimale Anbindung: A30 und A1

  • Grüne Umgebung, attraktive Landschaft

  • Historischer Stadtkern